Die fliehenden Schatten von Cöln

Gmeiner Verlag, Frühjahr 2020

Köln, 1505. Soldaten, Spielleute und Beutelschneider machen die Gassen und Tavernen der Rheinmetropole unsicher, sie sind mit ihren Fürsten zum Reichstag in die Domstadt gereist. Die Obrigkeit ist mit dem Treiben heillos überfordert und als dann auch noch die Leiche eines Unbekannten auftaucht, ist das Interesse an einer Aufklärung der Umstände gering. Patriziertochter Karysa, Söldner Sander, der Adlige Arnulf und die Schankmagd Marleen, die am Tatort zufällig zusammentreffen, nehmen die Sache in die Hand. Sie versprechen sich die Gunst des Königs, doch auch sie haben Geheimnisse …